Beinahe jeden Sonntag singen die Kiedricher Chorbuben in der Basilika St. Valentin ein lateinisches Choralhochamt. Der Chor hat eine altehrwürdige Tradition – er existiert bereits seit 1333.

Wir haben den Kiedricher Chorbuben ein kleines Erscheinungsbild für Folder, Cover und andere Drucksachen gestaltet. Das Augenmerk liegt dabei auf den Noten und Symbolen der Notation des gregorianischen Chorals, die wir mit breiter Feder und dunkler Tinte nachempfunden haben. Die so geschaffenen kalligrafischen Zeichen spannen den Bogen von der jahrhundertealten Gesangskunst hin zu einem angemessen modernen Layout.